URSA MAJOR neo








2017-2020

Das Projekt URSA MAJOR Neo (UMneo) setzt die Entwicklung von ITS-Diensten zur Verbesserung des Güterverkehrs auf dem TEN-T-Straßennetz entlang der Core-Korridore CEF RHEIN-ALPS und SCANMED fort, indem es die Nordseehäfen, die Häfen vom Rheinland und vom Ruhrgebiet, die Metropolregionen Süddeutschlands und Norditaliens mit Mittelmeerhäfen bis nach Sizilien verbindet. Die Projektpartner auf europäischer Ebene kommen aus Deutschland, Italien und den Niederlanden.

Die Verbesserung der internationalen Güterverkehrsdienste entlang dieser Korridore ist der wichtigste europäische Mehrwert von UMneo.

UMneo basiert auf den Ergebnissen der Projekte, die von der EU kofinanziert wurden: Ursa Major und Ursa Major 2. Es erweitert den Umfang des Projekts geographisch, indem es das Netzwerk vollständig ausbaut, um den südlichen Teil des Korridors SCANMED zu decken, und konzeptionell, indem es den intermodalen Aspekt der Verkehrs adressiert. Daher wurde die Partnergruppe (implementing bodies) von UMneo erweitert, um städtische Knoten und insbesondere Hafen- bzw. Bahnnetzbetreiber einzubeziehen.

Autostrada del Brennero SpA wird im Rahmen des Projekts vier spezifische Aktivitäten umsetzen:

-     Entwicklung einer App, um die LKW- Fahrer über die Verfügbarkeit von freien Stellplätzen auf den Parkplätzen Brenner, Sadobre, Rovereto Süd und Campogalliano West zu informieren;

-     Installation von neuen Ladesäulen für die Kälteanlagen von Schwerfahrzeugen auf dem Parkplatz in Rovereto Süd. Die Tätigkeit umfasst insbesondere die Installation von 5 Ladesäulen;

-     Installation von neuen Wechselverkehrszeichen an 6 Autobahneinfahrten. Die Tätigkeit sieht vor, dass die WVZ (einschließlich Stützen und der Schnittstelle mit der Verkehrzentrale) bei den Autobahnstationen von Bozen Süd (2 WVZ), Verona Nord, Mantua Süd, Carpi und Reggiolo Rolo installiert seien;

-     Einrichtung eines neuen Systems zur Datensicherung (Disaster Recovery) und eines neuen Videoservers für die Verkehrszentrale (C.A.U.). Die Tätigkeit umfasst insbesondere die Errichtung einer kleinen Verkehrszentrale beim Zentrum für die Autobahnsicherheit in St. Michael an der Etsch (TN) mit voller Funktionalität für das Verkehrsmanagement und minimale Funktionalität für das Informationsmanagement. Dieses Backup-System wird von zwei Mitarbeitern betreibt und eingesetzt werden, wenn die Aktivitäten des Benutzerservicezentrums in Trient durch Notfälle unmöglich gemacht werden sollten. Als Teil dieser Aktivität wird es notwendig sein, die geeignete Software zu entwickeln, die notwendige Hardware und ein Videowall mit LCD-Monitoren anzuschaffen. Weiterhin wird bei der aktuellen Verkehrszentrale ein neuer Videoserver installiert werden, um Bilder von den Peripheriegeräten zu sammeln und in verschiedenen Formaten zugunsten mehrerer Geräte zugänglich zu machen (Tablets, Smartphones, NVRs und so weiter).


   https://ursamajor.its-platform.eu/


Dienstleistungen
Dienstleistungszentren
 
Mautgebühr Berechnen
 
Nichtbezahlung der Mautgebühr
 
Rechnungsausstellung und Rückerstattung
 
Elektromobilität
 
LKW- Rastplätze
 
Fahrverbotskalender
 
Baustellenstopp
 
Sondertransporte
 
Elektrozapfsäulen
 
Wäscheservice in Rovereto Sud
 
Abonnieren Sie unseren Newsletter
Einschreibung
unchecked checked calcola pedaggio mancato pagamento fatturazione rimborso agevolazioni centro servizi parcheggi esterni