ABC - Die Brennerautobahn in der Stadt

ABC 2014-2024
In den letzten zehn Jahren hat das didaktische Projekt zur Verkehrssicherheit "ABC die Brennerautobahn in der Stadt" 32.804 Schülerinnen und Schüler der Oberschulen erreicht, 32.804 Jugendliche, die somit verstehen konnten, was es bedeutet, einen Freund im Alter von 20 Jahren sterben zu sehen, weil er zu viel auf das Gaspedal gedrückt hat. Oder ein Verwandter, der von einem Autofahrer angefahren wurde, der am Handy chattete.

Also 32.804 Jungen und Mädchen, die heute mit einem größeren Bewusstsein für die Risiken und die Bedeutung des Einhaltens von Regeln am Steuer sitzen. Gestärkt durch die erzielten Ergebnisse bereitet sich das von der Brennerautobahn und der Verkehrspolizei geförderte Projekt nach einem erfolgreichen zehnten Geburtstag auf die elfte Ausgabe vor.

Auch im Jahr 2024-2025 werden die Mitarbeiter der Brennerautobahn und der Verkehrspolizei in die Oberschulen der sechs von der A22 durchquerten Provinzen das Projekt vorstellen, um die Schüler, kurz vor dem Führerschein, mit dem Straßenverkehrsrecht vertraut zu machen, ihnen die Instrumente für eine korrekte Risikobewertung zu geben und ein verantwortungsbewusstes Verhalten beim Reisen, insbesondere auf der Autobahn, zu fördern.

Die Formel bleibt unverändert: Die hundert Ausbildungsminuten werden und wurden noch immer in einem fesselnden Tempo durchgeführt, zwischen Erklärungen, berührenden Videobotschaften, Live-Erzählungen und einem Quiz, das über die Plattform Kahoot! durchgeführt wird und der Klasse, die am besten antwortet, einen Preis einbringt. Im Anschluss daran besuchen die Jugendlichen den jeweils für die Veranstaltung ausgewählten Sicherheitsdorf, das von den verschiedenen, zahlreichen Partnern der Initiative ins Leben gerufen wurde und wo sie an praktischen Übungen teilnehmen können, von der Simulation des Fahrens unter Alkoholeinfluss über Bremsentests bis hin zu Rettungstechniken.


Project ABC
“ABC – Die Brennerautobahn in der Stadt. Didaktisches Projekt zur Verkehrserziehung” ist ein Projekt, dass im Jahr 2014 aus einer Idee der Brennerautobahn AG entsteht und “Icaro” als Partner angegliedert ist, ein wichtiges und erfolgreiches Projekt für Schüler aller Oberschulen, mit dem Ziel der Prävention und der Sensibilisierung zur Sicherheit auf der Straße.

Das Ziel von “ABC” ist die Erziehung zu einem richtigen Verhalten auf der Autobahn ausgehend von der Erfahrung mit “Icaro”, das dagegen die Verkehrserziehung in all ihren Formen anspricht, vom Überqueren der Straße für die Kleinsten bis zum Fahren eines Fahrzeuges.

Die Zwecke sind somit den Jugendlichen die Straßenverkehrsverordnung näher zu bringen, den angehenden Führerscheinneulingen eine korrekte Abschätzung der Gefahren zu vermitteln und ein richtiges und verantwortungsvolles Verhalten beim Fahren auf der Autobahn zu fördern.  

Im Schuljahr 2014/2015 drehte sich das Projekt um ein Theaterstück für die 3. Mittelschulklassen, in dem die Geschichte des berühmten Rennfahrers Tazio Nuvolari stand. Im drauf folgendem Schuljahr hat das Projekt „ABC die Brennerautobahn in der Stadt“  Schüler der 3., 4. und 5. Klassen angesprochen, die schon einen Führerschein besaßen oder die Fahrschule besuchten und daher über eine gewisse Sensibilität zu den angesprochenen Themen verfügten. Es wurde in diesem Fall ein Moment des Nachdenkens und eine Diskussion zur Filmvorführung „Young Europe“ angeboten. Der Film erzählt die Geschichte von 4 europäischen Jugendlichen, deren Leben für immer durch einen Verkehrsunfall aufgrund der Fahrlässigkeit verändert wurde.

Einige Termine wurden mit dem Fortbildungsbus der Staatspolizei bereichert, ein wahrer multimedialer mobiler Innenbereich für Schüler, in dem sich eine Ausstattung zum Zweck einer einzigartigen und anregenden Fortbildungsstunde befand. Der Leitfaden dieser ersten sechs Jahre der Fortbildung ist das Thema der Unachtsamkeit beim Fahren und der Gebrauch von Substanzen, die die Konzentration beim Fahren beeinflussen. Die Formel des Projektes hat sich während der Jahre als wirkungsvoll und prägend erwiesen. Der erste Teil dient als emotionaler Auslöser, wie z.B. ein Theaterstück oder ein Film. Der zweite Teil ist der Realität gewidmet. 2 Fachleute der Brennerautobahn und der Staatspolizei stellen einen Dialog zu den Schülern her und führen einige Filmabschnitte von Verkehrsunfällen vor.

ABC Video TRAILERhttps://www.youtube.com/watch?v=wZEUVr6FmTk

Dienstleistungen
Nichtbezahlung der Mautgebühr
 
Mautgebühr Berechnen
 
Ermäßigungen
 
Dienstleistungszentren
 
Rechnungsausstellung und Rückerstattung
 
Elektromobilität
 
LKW- Rastplätze
 
Baustellenstopp
 
Sondertransporte
 
Elektrozapfsäulen
 
Wäscheservice in Rovereto Sud
 
unchecked checked calcola pedaggio mancato pagamento fatturazione rimborso agevolazioni centro servizi parcheggi esterni play video play video hover