Verkehrsverwaltung

Entlang der A22 gibt es 6 CSA: Sterzing, Bozen,  San Michele, Ala, Verona und Pegognaga. Dort sind 80 Fachkräfte für Verkehrsdienste  und 159 Arbeiter tätig.
Entlang der Autobahn gibt es sechs Autobahnmeistereien (CSA), also Strukturen, in denen Techniker, Arbeiter und Fachkräfte für Verkehrsdienste mit ihren entsprechenden Arbeitsmitteln untergebracht sind. Die CSA sind ungefähr im Abstand von 50 km strategisch entlang der Achse verteilt, um deren Zustand ständig zu überwachen und zu prüfen sowie laufende Wartungsarbeiten durchzuführen. Die Entscheidung, die gesamte Anlage mit einer so hohen Anzahl an Straßenmitarbeitern auszustatten, wurde vom Unternehmen getroffen, um so gut wie möglich über alle Details der Infrastruktur informiert zu sein. Das in den CSA beschäftigte Personal kümmert sich auch um die Aufstellung von Baustellenbeschilderungen und zusätzliche Dienstleistungen wie die Schneeräumung in den Wintermonaten. Die CSA sind dafür mit Silos und Hallen zur Lagerung und Aufbewahrung von salzhaltigen Taumitteln, Fahrzeugen zum Ausbringen der Taumittel, Schneepflügen und Schneefräsen ausgestattet.


DAS BENUTZERSERVICEZENTRUM (CAU), ist das Nervenzentrum des Unternehmens für Überwachung, Koordination und Information.
Es befindet sich in der Nähe der Autobahnmautstelle von Trient Zentrum und ist in zwei Bereiche unterteilt: das TCC-Verkehrskontrollzentrum (Traffic Control Center) und das TIC-Verkehrsinformationszentrum (Traffic Information Center). Über Glasfaser, Funkverbindungen und Telekommunikationskabel werden Bilder von 230 Kameras empfangen: 150 für die Verkehrskontrolle, 67 zur AID-Überwachung in den Tunneln und 13 verbunden mit der Website (Webcam). Darüber hinaus sind 403 SOS-Säulen und 25 Wetterstationen angeschlossen. Auf diese Weise werden Informationen in Echtzeit erfasst: Verkehr, Wetter, Straßenbedingungen und Hilfeanfragen. Das Personal des CAU, 1 Assistent und 21 Arbeiter, verwalten die Informationen im Schichtbetrieb über 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche, und koordinieren die Eingriffe der Fachkräfte für Verkehrsdienste. Breitflächig entlang der Brennerautobahn stationiert, haben die Fachkräfte die vorrangige Aufgabe, den Benutzern im Bedarfsfall Hilfe zu leisten und dem Straßenverkehrsdienst das Vorhandensein von Staus, Arbeiten oder Verkehrsstörungen zu melden. Darüber hinaus unterstützen sie die Tätigkeit der Verkehrspolizei. Das CAU übermittelt die Meldungen auch an die anderen für die Intervention zur Verfügung stehenden Kräfte (Pannenhilfe, medizinische Hilfe, Feuerwehr) und gleichzeitig an die Informationskanäle für Reisende: Wechselverkehrsschilder, Radio, Website und App.


DIE VERKEHRSLEITZENTRALE (COA) koordiniert die Streifen der Verkehrspolizei, die die Autobahn 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche und 365 Tage im Jahr überwachen.

Der Verkehrspolizeidienst entlang der A22 wird von den Abteilungen Trentino-Südtirol und Belluno, Venetien und Emilia Romagna organisiert, die für die vier Unterabteilungen zuständig sind: Sterzing, Trient, Verona Süd und Modena Nord. Die ihnen übertragenen Aufgaben reichen von der Verhütung und Aufdeckung von Verstößen gegen die Straßenverkehrsordnung bis zur Klärung von Unfällen, von der Erbringung von Dienstleistungen zur Regulierung und Kontrolle des Verkehrs bis zur Unterstützung von Autofahrern in Schwierigkeiten. Das COA und das CAU befinden sich im selben Gebäude und arbeiten in engem Kontakt, um zeitnahe und effektive Maßnahmen sicherzustellen. Das CAU stimmt sich mit dem COA bei Ereignissen ab, bei denen das Eingreifen der Verkehrspolizei erforderlich ist.


Verhalten im Notfall

Dienstleistungen
Dienstleistungszentren
 
Mautgebühr Berechnen
 
Nichtbezahlung der Mautgebühr
 
Rechnungsausstellung und Rückerstattung
 
Elektromobilität
 
LKW- Rastplätze
 
Baustellenstopp
 
Sondertransporte
 
Elektrozapfsäulen
 
Wäscheservice in Rovereto Sud
 
unchecked checked calcola pedaggio mancato pagamento fatturazione rimborso agevolazioni centro servizi parcheggi esterni play video play video hover